Das Therapiekonzept Neuroplus


Neuroplus steht für den Auftrag, Menschen mit neurologischen Erkrankungen umfassend zu betreuen. Im Mittelpunkt steht die Verbesserung von Lebensqualität und Selbstbestimmung.

Die Kerninhalte des Neuroplus Therapie­konzeptes:

1. Praxis und Wissenschaft miteinander verbinden

Die Kombination aus praktischer Erfahrung und wissenschaftlichen Erkenntnissen bilden das Fundament für eine kompetente und effektive Behandlung.

Neuroplus stützt sich auf neueste wissenschaftliche Forschung, ebenso wie auf meine 10-jährige Erfahrung in der neurologischen Frührehabilitation.

Der Erfolg dieses Ansatzes hat sich bestätigt, während meiner Lehrtätigkeit als Dozentin für neurologisches Behandlungsweisen an mehreren Berufsfachschulen.

Dank des professionellen und interdisziplinären Umfelds im schulischen, wie auch im wissenschaftlichen Kontext, entwickelt sich Neuroplus immer weiter. Das kommt unmittelbar den erkrankten Menschen zugute.

blank

2. Evidenzbasiertes Arbeiten

Eine evidenzbasierte Herangehensweise, d.h. das Arbeiten anhand gesicherter wissenschaftlicher Erkenntnisse, garantiert eine effektive und vorausschauende Rehabilitation.

Medizinisches Personal, Therapierende und Pflegende treffen täglich eine Vielzahl von medizinischen Entscheidungen, die häufig dem Studium bzw. der Ausbildung entstammen oder in der täglichen Praxis erlernt worden sind. Diese spiegeln jedoch möglicherweise nicht den aktuellen Stand der Wissenschaft wider.

Um das zu verhindern berücksichtigt Neuroplus stets aktuelle Studienlagen und wissenschaftliche Erkenntnisse.

blank
blank

3. Ganzheitlich behandeln

Neuroplus betrachtet den Körper als ganzheitliches System, anstatt eine körperliche Einschränkung isoliert zu sehen.

Behandelt man beispielsweise einen spastischen Arm ausschließlich am Arm, führt das oft nur zu geringen Fortschritten. Indem man den Körper als ein vernetztes System begreift, kann man (im Fall des spastischen Arms) durch die Stärkung der Rumpfstabilität häufig deutlich größere Effekte erzielen.

blank

4. Vernetzt denken

Selbst mit einer ganzheitlichen Betrachtung des Körpers sind die Möglichkeiten für ein beschwerdefreieres Leben noch nicht ausgeschöpft. Die richtigen Hilfsmittel können die Lebensqualität ebenso verbessern, wie eine optimale Versorgung durch Angehörige oder Betreuende. 

Daher ist der Einbezug von Angehörigen, Pflegepersonal, anderen Therapeut:innen, Ärzt:innen und Sanitätshäusern ein zentraler Bestandteil des Therapiekonzeptes Neuroplus. Ich glaube an die Kraft der Zusammenarbeit und Koordination, um bestmögliche Ergebnisse zu erzielen.

blank
blank

5. Ausschließlich Hausbesuche

In Rösrath, aber auch allgemein, gibt es kaum noch Physiotherapiepraxen, die Hausbesuche anbieten. Menschen mit neurologischen Erkrankungen und ihre Angehörigen stellt das vor riesige körperliche und logistische Herausforderungen. Bleibt dann noch der Behandlungserfolg aus, kommt es häufig zu einer Therapiemüdigkeit, die in letzter Folge zu einer Verschlechterung des Gesundheitszustands führen kann.

Aus diesen Gründen habe ich mich dazu entschieden, ausschließlich Hausbesuche anzubieten. Ich komme zu Ihnen nach Hause – um dort zu behandeln, wo die täglichen Herausforderungen liegen. Ob beim Treppensteigen, Aufstehen oder bei alltäglichen Routinen – Ich bin dort, wo Sie mich brauchen.

Leider ist es für Physiotherapeutinnen ohne niedergelassene Praxis nicht möglich eine Kassenzulassung zu erhalten. Aus diesem Grund biete ich sämtliche Leistungen leider nur für Privatversicherte und Selbstzahlende an.

blank

5. Nachhaltigkeit im Fokus

Zu den Hausbesuchen komme ich umweltfreundlich mit dem Lastenrad, egal wo in Rösrath. Mein “mobiles Therapiezentrum” ist mit allem ausgestattet, was für eine effektive Behandlung nötig ist.

Auch darüber hinaus versuche ich den Fußabdruck auf das Klima so gering wie möglich zu halten. Computer und Akkus sind mit erneuerbaren Energien betrieben, ebenso achten wir darauf, alle Hilfs- und Werbematerialien so nachhaltig wie möglich zu produzieren. 

Und wenn nicht anders möglich, kompensiere ich den entstandenen nicht ökologischen Fußabdruck – alles mit einem klaren Bekenntnis zur Nachhaltigkeit.